Die Social-Media-Strategie für Unternehmer

Die Social-Media-Strategie für Unternehmer

In Zeiten der Digitalisierung wird sich jeder Unternehmer früher oder später die Frage stellen, ob ein Social-Media Auftritt für sein Unternehmen sinnvoll ist. Bedarf es einer Social-Media-Strategie oder reicht es aus gelegentlich etwas zu veröffentlichen?

Ich möchte Ihnen die Antworten gerne bildlich vermitteln. Nehmen wir an, Social-Media wäre ein Fluss, mit einer starken Strömung, den es zu bewältigen gilt. Was tun Sie? Wie gehen Sie persönlich mit Social-Media um? Macht eine Social-Media-Strategie Sinn?

Es gibt lediglich drei Möglichkeiten für einen Umgang mit einer Social-Media-Strategie

1. Schwimmen gegen den Strom

Sie sind der Meinung, dass Social Media für Sie keinen Nutzen erbringt. Sie gehen davon aus, dass Sie weiterhin wie bisher Ihre Kunden erreichen und neue Kunden gewinnen. Eine Social-Media-Strategie benötigen Sie nicht, denn Sie nutzen keine Social-Media-Kanäle für Ihr Unternehmen. Sie handeln einfach so, was Sie es immer getan haben. Sie pflegen Ihren Kundenstamm und manchmal gewinnen Sie neue Kunden durch Weiterempfehlungen dazu. Es werden im Gegenzug jedoch einige Ihrer Kunden verlieren, denn sie werden in den Social-Media-Kanälen Angebote finden, die attraktiver sind als Ihre. Angebote, die Sie nicht kennen, denn Sie bewegen sich nicht auf Social-Media.  Ihre Mitbewerber nutzen Social-Media, haben eine Social-Media-Strategie und können blitzschnell auf Anfragen und Kommentare reagieren.

Sie aber schwimmen gegen den Strom und es ist eine Frage der Zeit, wie lange die Kraft reichen wird. Wie ist Ihr Unternehmen aufgestellt? Sind Sie finanziell gut abgesichert? Handeln Sie mit Gebrauchs- oder Verbrauchsgütern? Wie groß ist Ihre Konkurrenz?… Es gibt noch viele weitere Fragen, die eine Rolle für Ihr Überlebensdauer spielen. Letztendlich werden Sie langfristig ein Einzelkämpfer bleiben, dem irgendwann die Kraft fehlen wird, um der Strömung standzuhalten.

2. Von der Strömung treiben lassen

Sie können aber auch die Strömung des Flusses nutzen und sich treiben lassen. In einer großen Welle treiben Sie mit den anderen Unternehmern in den Fluten des Flusses. Es gibt keine individuelle Social-Media-Strategie für Ihr Unternehmen. Social-Media nutzen Sie sporadisch, posten ab und zu etwas Interessantes und Ihre Einstellungen auf Ihrer relevanten Plattform haben Sie nach bestem Wissen und Gewissen selbst aufgestellt. Sie nutzen den Social-Media-Kanal, den Sie am besten kennen, haben sich jedoch nie die Frage gestellt, ob Sie auf diesem Kanal auch Ihre Zielgruppe erreichen.

Sie haben das Gefühl, dass Sie alles richtig gemacht haben und Ihr Unternehmen innovativ aufgestellt ist. Gut, mit dem Gedanken sind Sie nicht allein und so treiben links und rechts von Ihnen Ihre Konkurrenten ebenso entspannt in der Strömung wie Sie. Wie sieht es aber nun mit den Kunden aus, die Sie erreichen möchten? Wieso sollte der Kunde ausgerechnet Sie aus der breiten Masse auswählen? Woran erkennt er Ihre Qualitäten? Machen Sie auf sich aufmerksam! Zeigen Sie, was Sie können! Lassen Sie sich nicht weitertreiben, sondern entwickeln Sie Ihr persönliche Social-Media-Strategie, um zu zeigen, wie besonders Sie sind!

3. Eine persönliche Social-Media-Strategie entwickeln. Bauen Sie ein Segelboot!

Wie wäre es, wenn Sie ein Segelboot bauen? Der Körper Ihres Bootes ist Ihre persönliche Social-Media-Strategie. Ihre Zielgruppe kennen Sie genau und wissen auf welchem Social-Media-Kanal  sie sich  aufhält. Sie setzen Ihre persönlichen Ziele und entwickeln einen individuellen Weg diese Ziele zu erreichen. Sie berücksichtigen die Risiken und Chancen ebenso wie die Schwächen und Stärken. Dreht sich der Wind, so sind Sie darauf gefasst und können sofort reagieren. Das Wasser des Flusses wird Ihr Boot tragen. Sie sind der Steuermann und entscheiden, wie sich das Boot fortbewegt. Mit dem Wind in den Segeln werden Sie Ihre Etappenziele erreichen. Feedback von Ihren Kunden, Vernetzung und Unterstützung mit anderen Unternehmen, die sich, wie Sie, auf Ihrem persönlichen Segelboot bewegen, werden Sie unterstützen, um Ihr Boot sicher in den Zielhafen zu steuern.

Sollten Sie sich für das Segelboot entscheiden, so baue ich gerne gemeinsam mit Ihnen den Korpus. Steuermann werden Sie sein, doch gerne unterstütze ich Sie beim Navigieren des Schiffes.

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen